Katharina Aigner

“It is better to live your own destiny imperfectly than to live an imitation of somebody else’s life with perfection.” (The Bhagavad Gita)

Ausbildung:

  • Magistra in Englisch; Geschichte, Sozialkunde und politische Bildung + Lehramt an der Universität Wien
  • Magistra in Musikerziehung + Lehramt an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
  • Diplom in Gesangspädagogik und Sologesang (Klassik, Jazz und Pop) am Prayner Konservatorium Wien
  • Ausbildung als Dance Instructor (für Videoclip Dancing) beim Dance 4 Fans License Club Wien
  • Ausbildung als Hip Hop & Breakdance Instructor am Universitäts-Sportinstitut Wien

Persönlicher Weg:

Nach ihren Uniabschlüssen unterrichtete Katharina Aigner bis 2019 Englisch und Musik an verschiedenen Gymnasien in Wien. Neben dem Unterricht war sie zwölf Jahre lang Tanzlehrerin für „Hip Hop“ und „Videoclip Dancing“. Zur Zeit arbeitet sie als Fremdsprachenassistentin für Deutsch an der Emory University in Atlanta, US.

Seit 2017 gibt Katharina Privatunterricht in Gesang, in dem JEDES Genre willkommen ist. Im Zentrum stehen die Persönlichkeit, die subjektive Befindlichkeit und die stimmlichen Bedürfnisse ihrer Schüler*innen, gleichzeitig setzt sie einen achtsamen Fokus auf Körperarbeit (Kenntnisse aus Yoga und Feldenkrais). Ihr Motto: #dustimmst

2020 hat sie gemeinsam mit der Kunsttherapeutin und engen Freundin, Julia Bachmair, das Projekt „ArtundWeisemachtSinn“ ins Leben gerufen: jedes Monat wird ein Thema (zB: Scham, vor-Freude) eingeführt, mit welchem im Rahmen von zwei S´innputs zur künstlerischen Auseinandersetzung (zeichnen, malen, schreiben, ..) und einer S´innspiration eingeladen wird. Workshops sind in Planung.

Neben ihren pädagogischen Tätigkeiten ist Katharina „aignartig“. Sie arbeitet freiberuflich als Singer/Songwriterin, Schriftstellerin und Performerin und konzeptualisiert, organisiert, inszeniert regelmäßig künstlerische Projekte, in dene sie auch selbst mitwirkt. Diese versuchen Musik, Literatur und Theater/Kabarett miteinander zu verbinden.

Ihr erstes Buch „Eine griechische Tragödie“ ist 2020 erschienen. ACHTUNG! Die meisten ihrer Lieder und Geschichten sind von äußerst obskurer Natur.

Q & A

Chrisli ist einfach Frau BähmstiWähmsti – eine himmlische Chefin, die mich wert schätzt, mit der ich offen kommunizieren kann, die sich immer um das Wohl ihres Teams sorgt und ein riesig-knallrosa mit Glitzstaub garniertes Luftballon-Herz hat.

Ich bin die Wortjongleurin des beat1060 und für das Wohl der kreativen Texten zuständig. Die indiskreten Instagram- und Facebook Posts, sowie die neckischen Newsletter und vereinzelte surreal-inszenierte Insta-Stories stammen aus meiner absurden Feder.

Jede mutige Entscheidung, die ich bisher aus meiner Intuition heraus getroffen habe, war ein Highlight in meinem Leben, denn sie brachte mich weiter, oder wieder zurück auf „meinem/n Weg“.

Auch jeder kreativer Erguss, sei es ein Song, ein Gedicht, eine Story, ein künstlerisches Konzept, eine originelle Idee ist jedes Mal ein absoluter Lebenshöhepunkt für mich.

Und nicht zu vergessen: all die inspirierenden Gespräche, die ich laufend mit meinen lieben Herzensmenschen habe.

Augen zu und tanzen!