Barbara Jurcsa

„Where is movement there is life!“ (Rollin Becker, Osteopath)

Ausbildung:

  • Ballettmatura Royal Academy of Dance
  • professioneller Bühnentanz an der Broadway Dance Academy, Wien
  • Dance Arts, Vienna, Boris Nebyla
  • Village Nation Performing Arts, Sydney
  • Iyengar Yogi
  • diplomierte Osteopathin am International College of Osteopathic Manual Medicine, Rome, Italy

Persönlicher Weg:

Barbara ist in einer Zirkusfamilie groß geworden. Das „Spielen” mit der Kunst wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Sie arbeitet seit 2008 als freischaffende Tänzerin, Bewegungs-Lehrende und Choreographin in Europa und Australien. Seit 2020 ist sie wieder in Wien und genießt ihre Heimat und das Nestleben.

Barbara liebt vor allem die unterschiedlichen Facetten der Kunstform Tanz und die unendlichen Möglichkeiten, die dadurch geboten werden. Sei es der Tanz in Form von Performance auf der Bühne und im öffentlichen Raum, Tanz zum Eigengenuss und kreativen Fluss des individuellen Ichs oder Tanz als Form der Therapie, die uns hilft unseren Körper zu verstehen und vielleicht auch ein Stück weit zu heilen. Aktuell bereichert Barbara das Einfließen der osteopathischen Sichtweise in die Improvisation und der Spaß am freien Tanzen. „Where is movement there is life“, sagte schon Rollin Becker (Osteopath).

So wie Barbara die Vielfalt am Tanz liebt, so vielfältig waren auch die Wege ihres tänzerischen Werdegangs. Vom professionellen Bühnentanz, Stepptanz und Hip Hop bis hin zu Bodenakrobatik und schlussendlich zeitgenössischem Tanz, Improvisation und Authentic Movement.

„Ich glaube auf meinem Weg durch die unterschiedlichen Tanzstile ist mein Ego immer mehr geschrumpft und mein Wunsch nach der „rohen“ Ehrlichkeit in der Bewegung sowie der reine Spaß immer größer geworden.”

Persönliche Vorlieben Stile:
„alles was flowt“ 🙂 : Improvisation, Floorwork, afrikanische Tanzstile, House Dance , social dances (Salsa, Lindy Hop)

Termine